title image


Smiley Magendrehung
Eine Magendrehung bekommen meist nur ausgewachsene, große Hunde. Man sagt, wenn sie sich überfressen haben und dann wild rumtollen. Aber nichts von all dem hat auf Ginkgo zugetroffen. Wir haben dann erfahren, dass es (meist bei Boxern und Shar Peis) auch eine angeborene Bindegewebsschwäche (Genschwäche) sein kann. Das trifft dann wohl eher zu. Ein Brüderchen von Ginkgo ist mit 2 Wochen gestorben, wir wissen zwar nicht genau warum, aber wir vermuten jetzt, dass es auch eine Magendrehung gewesen sein könnte...

So eine Magendrehung verläuft ja meistens tödlich, weil sie zu spät erkannt wird. Ginkgo hatte echt Glück, dass sein Frauchen darüber schon einiges gelesen hatte und so bei den ersten Anzeichen direkt handeln konnte. Auch dass die Tierärztin um 1 Uhr nachts direkt bereit war, den kleinen zu operieren! War echt haarscharf....


LG Ruth :)

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: