title image


Smiley Mal eine leicht andere Frage dazu (Rechte an den Bildern)
Ich habe auf dieser Seite folgendes gefunden:



----- Zitat

Hinsichtlich der Rechte des Architekten und die Außenansicht eines Bauwerkes ergibt sich aus § 59 UrhG, dass Außenaufnahmen und deren Verwertung ohne Zustimmung des Urhebers (Architekten) zulässig sind.

Dies setzt allerdings voraus, dass die Aufnahme nicht von einem Privatgrundstück, sondern von einer öffentlichen Straße (Straße ist der öffentlich gewidmete Verkehrsraum inkl. Fahrbahn, Gehweg und Radweg) ohne Hilfsmittel (bspw. Leiter, Hubschrauber) aus aufgenommen wurde.

----- Zitat Ende



Wenn ich nun also bei Google ein Bild meines öffentlich nicht einsehbaren Gartens, das mit dem Hilfsmittel Flugzeug aufgenommen wurde, finde, dann scheint mir das nicht zulässig, da ich nicht meine Zustimmung erteilt habe.

Teilweise kursieren ja auch Bildausschnitte, auf denen nackte Menschen beim Sonnenbaden auf dem Balkon zu sehen sind und die natürlich für die Nachbarn identifizierbar sind.



Inwiefern sind also die veröffentlichten Aufnahmen überhaupt rechtens?
Der Treffpunkt im Internet
--------------------------------------
Die BRD ist wahrscheinlich das einzige Land der Erde, das zum Zwecke des Bürokratieabbaus erst mal eine Behörde gründet.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: