title image


Smiley Thermodynamik ist schwer - trotzdem mal eine (dumme?) Frage:
Ist das nicht eigentlich völlig egal?



Sagen wir mal, ich möchte 10 Liter 20°C warmes Wasser haben.

Mische ich 5 Liter 10°C warmes Wasser mit 5 Litern 30°C warmen Wasser, so erreiche ich das.

Nehme ich jetzt 2 Liter 60°C warmes Wasser und 8 Liter 10°C warmes Wasser, müßte ich doch auch auf die 10 Liter 20°C warmes Wasser kommen. Und 2 Liter um 50°C zu erwärmen müßte doch dieselbe Energie erfordern wie 5 Liter um 20°C zu erwärmen. Oder nicht?

Der Wirkungsgrad der Anlage wird sich auch nicht spürbar verändern, also müßte es bezüglich des Energieverbrauchs doch völlig egal sein. Denke ich mir so.

Also sollte eine geringere oder höhere Warmwassertemperatur für den Verbrauch unerheblich sein.

Oder liege ich da falsch?



Gruß Michael



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: