title image


Smiley Re: XHTML-Einstieg
Hi,



> Wenn ich richtig informiert bin, werden .html-Dateien durch einen

> HTML-Parser gejagt, der mir Fehler auch mal verzeiht, wenn ich sie

> .xhtml nenne, laeuft die Datei durch den strengen XML-Parser.



HTTP kennt keine Dateien. Der Client erhält Ressourcen, die aus einem Head und einem Body bestehen. Der Head sagt, um welchen Ressourcen-Typ (MIME-Type) es sich handelt. Da dies auch im Bereich HTML, XHTML und (insbesondere) XML sehr allgemein ist, gibt es den DOCTYPE, der im Body der Ressource (sprich: in Deinem XHTML-Code) spezifiziert ist. _Das_ sind die Angaben, auf die es ankommt. Die URL (also das, was Du als Dateiendung missverstehst) ist ohne jeden Belang, sie kann auch auf ".exe" enden; lediglich der IE versucht sich fälschlicherweise an einer Interpretation. Auch ihn stört es aber nicht, wenn eine XHTML-Ressource in der URL ".html" heißt.



> Welche Browser koennen XHTML?



Alle, die HTML können. Die beiden Markup Languages unterscheiden sich so gut wie gar nicht - das, was XHTML mehr bzw. anders hat, ist entweder von handelsüblicher (und _sehr_ leichter) HTML-Fehlerkorrektur abgedeckt, oder darf sogar auf solche verzichten (z.B. bei Anführungszeichen um Attributwerte). Im großen und ganzen ist XHTML nur ein stilistisch einwandfreies HTML, dem man ein paar End-Tags hinzugefügt hat.



> Wie sinnvoll ist es, statt HTML4.01 in XHTML1.1 zu schreiben?



Willst Du irgendwann, irgendwo mit XML arbeiten, z.B. über XSL(T)? Dann ist es _sehr_ sinnvoll. Wenn nicht, ist es für die nächsten n Jahre hyperliquid.



> Auf welche Browser muss ich verzichten?



Auf handgestrickte von unerfahrenen Entwicklern.



> Die fuer mich relevanten Browser sind



... XHTML-tauglich. Man möge mich eines besseren belehren; aber meines Wissens stört auch einen Mosaic kein "/" am Ende eines -Tags.



Cheatah



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: