title image


Smiley Re: Pro Contra Arial als Schriftart
Verdana wurde explizit für die Bildschirmausgabe entworfen und optimiert. Ihre Buchstaben sind u.a. breiter, was sich vor allem bei kleinen Schriftgrößen positiv bemerkbar macht. Das alleine ist schon ein guter Grund, sie einzusetzen. Weitere Schriften dieser Art sind Trebuchet und Tahoma und zusätzlich die Georgia als Serifenschrift, die besser lesbar ist als die praktisch nicht brauchbare Times New Roman.



Bei 16-Bit-Farbe sieht aber auch die Verdana etwas pixelig aus, weil die feinen Graustufen, mit denen die Schriftgättung gemacht wird, nicht vollständig zur Verfügung stehen.



Da jedoch nicht alle Betriebssysteme dieser Welt Windows heißen, wird auf anderen Systemen eine Ersatzschriftart eingesetzt, die du nur in Grenzen vorherbestimmen kannst. Das nur so als Gedanke nebenbei.



MfG

Ute

 



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: