title image


Smiley kommt drauf an
Ist das Laminat als Deckschicht mit PVC versiegelt sollte man es nicht verbrennen. Ist es mit anderen Stoffen beschichtet ohne Chlor kann man es verbrennen. Aber die Spanplattengrundlage ist immer sehr kalorienreich, also nur was für "Vollgas" und in kleinen Mengen. Erst wird es zimlich Flammen geben, dann ordentlich Glut. ich kenne Fälle wo der Rost des Ofens geschmolzen ist als (sehr viel) Spanplatten(paletten) verheizt wurden. Grundsätzlich brennen die Spanplatten nicht schlechter als Holz wenn man die Luftzufuhr entsprechend groß stellt und ergeben langanhaltende Glut.

Test auf PVC bzw Chlor allgemein:

Kupferdraht nehemn blank machen und in einer blauen Flamme ausglühen (Bunsenbrenner, Lötlampe zur Not Brennspiritusflamme) so dass die Flamme blau bleibt. Nun den Draht in die zu testende Substanz halten, bei Laminat halt etwas heiß lassen und in die Oberfläche "einbrennen" so dass was hängen bleibt.Danach wieder in die Flamme halten. Wird nun die Flamme grünlich so ist ein Halogen meist eben Chlor im Prüfgut enthalten. Chlor verbindet sich mit dem Kupfer zu flüchtigem und die Flamme grün färbenden Kupferchlorid. (daher wird in manche Feuerwerkszubereitungen heute noch PVC-Pulver gegeben weil das die Metalle besser und farbintensiver verdampfen läßt, noch früher in der "vor PVC-Ähra" nahm man Quecksilberchlorid dazu)

Kurzgefasst: es kommt in deinem Fall echt auf die Beschichtung an. Mit PVC gibts neben den Schadstoffen auch ein Problem in deinem Kamin da die entstehende Salzsäure auch vor Ofen und Schornsteinwänden nicht halt macht. Ohne PVC mit genug Luftzufuhr kein Problem.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: