title image


Smiley Re: E-Herd Anschluß
Hi,normalerweise sollte ein E-Herd mit 380V laufen, dann hat man 5 Kabel:3 x Schwarz für die Phasen (je 220V Phasenverdreht, Reihenfolge egal, da sich ein Herd ja nicht drehen soll wie ein Industrie-E-Motor ;-))1 x Blau für den Nullleiter1 x Gelb-Grün für die Erdung (wichtig!)In Deinem Fall gibt es nur 3 Kabel. Gut. Denn ein Herd läuft auch mit 220V. Dafür sind in der Anschlußklemme am Herd Brücken (idR aus Kupfer) eingesetzt, die den einen Draht (schwarz) auf die anderen beiden verteilen. Blau und Gelb-Grün klemmt man direkt an. Eigentlich sollte da am Herd eine kleine Skizze sein.Allerdings schreibst Du von einem schwarzen und braunen Kabel. Tja, da ist prüfen angesagt. Ich wette, das Schwarze steht unter Spannung und das braune ist der Nullleiter (müßte also eigentlich blau sein). Wenn Du einen Spannungsprüfer hast, dann teste (aber vorsichtig!!!!) mal die Spannung an allen 3 Drähten. Die Dose in/an der Wand ist nur ein "Interface" zwischen den Drähten aus der Wand und dem Herd. IdR befinden sich dort 5 Klemmen (s.o.), die aber nicht beschriftet sind, denn die Farben der Kabel sind eindeutig. Wenn Du dann den Herd an die Dose anschließt, müssen die Farben passen, sonst gibt es einen Kurzen oder der FI-Schalter fliegt raus. Ansonsten: Wenn Du kein Messgerät wie einen Phasenprüfer (2 DM in jedem Baumarkt) besitzt, dann laß lieber die Finger davon. Beim falschen Anklemmen kannst Du Dich ernsthaft verletzten oder noch Jahre später einen Kabelbrand verursachen. Außerdem kann es sogar sein, dass Du als Mieter solche Sachen immer von einem Elektriker machen lassen musst ?!?Viel Glück

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: