title image


Smiley Kurzfirstig Blüten abmahen, langfristig Klee abgraben und neuen Rasen säaen
Für Klee im Rasen gelten die allgemeinen Rasenbtipps:



1) Rasen im Frühjahr und im Herbst gründlich vertikutieren



2) Boden lüften bzw. auflockern



3) Freie kahle Stellen mit Rasenerde (Blumenerde, Torf oder Pflanzerde geht auch)

bestreuen (1 cm reicht völlig aus), unter diese Erde Rasemsamen streuen und immer schön feucht halten.



4) große Stellen mit viel Unkraut (Klee, Löwenzahn, Gänseblümchen) durch abgraben (2-3cm) restlos entfernen. Die frei geworden Stellen mit Rasenerde (Blumenerde, Torf oder Pflanzerde) und eine Mischung aus Rasensamen und Rasendünger versehen.





5) der noch vorhanden Rasen düngen und neue Rasensamen ausstreuen, in den heißen Sommertagen gründlich bewässern und stets etwas feucht halten. Bei Rasensamen auf gute Rasensaat achten, gute Rasensamen kosten ihr Geld.



6) Evtl alle 3 Wochen etwas nachdüngen (nicht unbedingt notwenidg wenn er gut aussieht).



7) regelmäßiges Rasenmähen (1x in der Woche, ich sehe es als Ausgleichssport an) macht den Rasen sehr sehr dicht und verhindert das Entstehen von Unkraut, den Rasen sollte man aber nicht zu kurz mähen, da er sonst im Sommer schnell verdörrt und austrocknet (aber in der Regel nicht dabei kaputt geht). Grundsätzlich sollte man Rasen immer höchsten auf 1/3 der Höhe schneiden.



Auch wenn der Rasen nach dem Vertikuten sehr schlecht aussieht (oft katastrophal), nach dem man ca. 3-4 Wochen hat er sich blendet erholt und die neue Rasensaat kommt dann auch schon hervor. Als äußerst wichtig hat sich im übrigen die Rasenerde ((Blumenerde, Torf oder Pflanzerde) erwiesen, dadurch ist eine schnelles Wachsen des neue Rasen garantiert, da der Rasen so immer genau Feuchtigkeit hat.



Ein sehr schöner Rasen kostet neben viel Zeit (Rasenmähen, einzeles Unkraut muß man schon mal mit der Hand entfernen) auch relativ viel Geld, ein Elektrovertikutier gibt es abr 150 Euro, für Rasensamen, Rasenerde und Rasendünger kommen wohl jedes Jahr rund 50 Euro pro 100 - 150 m² dazu.



Als erste Abhlife würde ich den Klee regelmäßig die Blüten abmähen, dann gibt es auch keine Bienen darauf, nächstes Jahr kannst Du dann mit der "professionellen" Rasenpflege beginnen.



Ich hatte dafür am Anfang auch wenig Verständnis, für mich war der Rasen auch relativ egal und Banane, mittlerweile wurde es zu einem meiner Hobbies, vorallem wenn man dann den Erfolg sehen kann und die Nachbar einen um den schönen Rasen beneiden.



Bei uns spielen auch die Kinder und unser Hund auf den schönen Rasen, wenn er erstmals sehr dicht gewachsen ist, dann macht im dass auch gar nichts aus und Unkraut ist auch kein Thema mehr.



Aber man muß eben jedes Jahr die Punkte 1-7 mehr oder weniger durchgehen, auch wenn man sich nicht zu 100% daran immer halten will oder kann.







geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: