title image


Smiley Re: Wie restauriert man einen Parkettboden?
Hallo,

wenn Du das noch nie gemacht hast, aber ansonsten viel Erfahrung mit handwerklichen Arbeiten hast, kann es gelingen. Zu klären ist, wie dick Dein Parkett ist: 1cm massiv oder nur dünne Furnierschicht? Falls letztere, Arbeit für Fachmann. Denn wenn Du einen Fehler beim Schleifen machst, bist Du auf der Grundschicht und die sieht anders aus als das Furnier.

Falls massives Parkett:

- mehrere Schleifgänge mit unterschiedlichen Körnungen und Richtungen

- letzten feinen Staub aufbewahren zur Herstellung der Verfüllung

- Füllen von Vertiefungen, Astlöchern etc.

- Abschleifen der Rückstände beim Verfüllen

- Grundieren

- 3-4mal Versiegeln; zwischendurch immer mit Schleiftuch anschleifen



-Gerät: Schleifmaschine für Parkett, mehrere Rollen Schleifband untersch. Körnung, breiter Spachtel zum Füllen, Spezialrollen zum Grundieren und Versiegeln, Lösungsmittel zum Reinigen der Rollen in den Zwischenzeiten



Das A&O ist das Material; Qualität, Qualität, Qualität!!!Nichts aus dem Baumarkt!

Die Materialien müssen von einer Firma sein und aufeinander abgestimmt sein; sonst haut´s mit der Chemie nicht hin. Kann sonst passieren, dass Du die Versiegelung mit dem Fingernagel von der Grundierung abkratzen kannst! Dazu auch Aushärtungszeiten beachten: zu kurz, wie zu lang ist schlecht!

Empfehlung: keine Alkydharze verwenden,stinken lange Zeit und sind auch nicht so trittsicher. Bestens sind PU-Lacke auf Einkomponentenbasis; sie härten geruchsfrei innerhalb von 1-2 Tagen (abhängig von Temperatur und Feuchte aus); keine Heizung anstellen, sondern Restwärme des Mauerwerks nutzen.

Also nochmal:

Kann gelingen, wenn gute handwerkliche Erfahrungen da sind; sonst die Finger davon lassen.



Artur

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: