title image


Smiley Re: Wasser aus einer Tiefe von > 10 Metern an saugen
Ansaugen kann man das Wasser nicht - das ist klar.



Was dann noch übrig bleibt, wäre eine Art "Umgedrehter Verstärker" unten im Boden. Das würde auch die zwei Rohre begünden.



Prinzip: Durch das eine Rohr wird 1 Lieter Wasser mit 7,3 Bar nach unten gepresst. Unten im Rohr hat es dann 8,6 Bar (13 Meter = 1,3 Bar). Hier sitzen zwei Kolben, mit einem Flächenverhältnis von 1:2. Das Wasser von oben drückt auf die kleinere Fläche. Somit drückt der 2. Kolben die doppelte Menge an Wasser mit dem halben Druck, also mit 4,3 Bar, nach oben. Oben hat das Wasser dann noch 3 Bar.



Die Kolben unten arbeiten in beide Richtungen mit mehreren Rückschlagventilen. Sie bewegen sich also automatisch hin und her und arbeiten durchgehend. So eine Mechanik ist sehr üblich in der Fett-Schmierung. Mit 10 Bar Luftdruck wird 150 Bar Fett-Druck erzeugt. Sowas könnte es auch problemlos für Wasser geben.



Grüße

Dennis

Signatur:
Mail mir: klick (Spamschutz: Bitte den ersten . mit dem @ austauschen.)
Dennis Böge Heisefizierung

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: