title image


Smiley ganz einfach
Schlag ihn mit seinen eigenen Waffen! Wasser und Bewegungsmelder geht ja im Falle der Türe nicht. Also Duftstoffe, er markiert ja schließlich weil es was zu riechen geben soll - gib ihm also was zu riechen. Maggikaut, Verpissdich.. alles nicht bewährt. Greif lieber gleich zu den historisch bewährten Mitteln. Alle "Nasentiere" egal ob Katze, Hund, Marder... reagieren sehr empindlich auf gewisse Stoffe, sie bekommen einen Schupfen bzw einen "Schlag auf die Nase" wenn sie das Zeug riechen.

Primär ist es Schwefeldioxid (verbrannter Schwefel) und Ammoniak. Um das aber dauerhaft "anbringen" zu können streut man Schwefelblüte (gelbes Schwefelpulver) dies oxidiert ganz langsam für Menschen unriechbar zu Schwefeldioxid, Tieren aber stinkts furchbar. Ammoniak, da nimmst du Hirschhornsalz (Bavkpulver für "Amerikaner" = Ammoniumbicarbonat). das zefällt immer in Ammoniak und CO2. Riech mal in eine Tüte damit rein, selbst du bekommst da nen Sclag auf die Schleimhäute. Nachteil das Zeug ist gut wasserlöslich als nach Regen weg, Schwefel ist unlöslich und kann höchsten weggeschwemmt werden. Dritte Möglichkeit wäre Paraformaldehyd, ein Feststoff der zu Formaldehyd zerfällt, im Freien auch ungefährlich außer für die Schnüffler. Mischungen aus allen 3 Stoffen gehen ebenfalls.

Drastischtes Mittel, wurde gerne auch gegen Schweißhunde eingesetzt, Salmiakwasser aber das hilft nur sehr kurz dafür sehr intensiv da das Ammoniak aus dem Wasser sehr schnell verdampft, eventuell ne Flasche eingraben und nur aus dem Flaschenhals ausdampfen lassen?

Was auch gut klappt und sehr human ist, lege doch mal so Gelbtafeln in Streifen an den Katzenweg. Das Zeug klebt wie Hölle, der Kater hat dann die ganze Nacht zu tun sich zu reinigen und zu lecken, da bleibt für Markierungsarbeiten keine Zeit mehr (geht auch gut auf mit teppich abgedeckten Motorhauben die 4beinige Heimsuchungen haben - oder darunter gegen Marder). Statt Gelbtafeln gibt es auch Raupenleim, klebt ebenso fies kann aber überall aufgetragen werden.

letzte Möglickeit, fang ihm das Fressen weg, will heißen stell Mausefallen auf.

katzen die nicht entwurmt sind so wie du es beschreibst sind gefährliche Krankheitsüberträger und haben erst recht nix mit Exkremeten im Eingangsbereich von Häusern zu suchen. Die Wurmeire.. werden so zuverläsiig ins haus getragen und die Dinger sind seeehr beständig was reinigen.. angeht. Es ist also nicht nur ein optisches oder olfaktorisches Problem was du hast sondern ein wirklich ernstes! (womöglich noch kleine Krabbelkinder auf dem Teppich?)



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: