title image


Smiley Lavalampe
In der Magmalampe (Lava ist es ja erst wenn es austritt und gerade bei der Lampe sollte es das ja nicht) sind 3 Stoffe drin. Das "Magma" ist gefärbtes Wachs=Paraffin mit geringem Schmelzpunkt, so dass die Lampenwärme ausreicht es zu schmelzen. Die Flüssigkeit ist ein Gemisch aus Wasser und Alkohol. Das Paraffin schwimmt auf reinem Wasser, da es leichter ist. Geschmolzen steigt das Volumen an, die Dichte sinkt, es wird also "noch leichter". Nun gibt man zum Wasser solange Alkohol dazu, bis das kalte Paraffin gerade untergeht (und dann noch etwas mehr). Schmilzt nun das Paraffin durch die Lampenwärme, so steigt es aufgrund der thermischen Ausdehnung der Tropfen und der dann geringeren Dichte nach oben. Kühlen die Tropfen oben ab, ziehen sie sich zusammen =höhere Dichte und sinken wieder ab.

Wieviel Alkohol ins Wasser muß , tja da hilft nur ausprobieren, denn es hängt auch vom verwendeten paraffin ab. Flasche nie!! ganz voll machen Luftpolster muß zum Druckausgleich da sein, sonnst zerreist es die Flasche.

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: