title image


Smiley Was hat OS X, was WIN XP nicht hat...
Das kann ich Dir genau sagen:



1. Datensicherung

Mit einem Freeware-Programm kann ich eine bootbare (!) Kopie meines aktuellen Systems auf einer externen Festplatte erstellen.

Wenn meine interne Festplatte den Abgang macht, dauert es also etwa 2 min, um meine externe Festplatte aus dem Schrank zu holen, anzustöpseln, den iMac damit hochzufahren und ich kann weiterarbeiten. (und die kaputte Platte im Mac wechsle ich, wenn ich eine neue habe)

Aktuelle Datensicherung vorausgesetzt, aber das hat man nach mehreren Jahren Windows im Blut...



2. Auf neues Betriebssystem umsteigen

Ich bin gerade von Panther auf Tiger umgestiegen, das lief folgendermaßen:

- Externe Sicherung erstellen

- Installations-DVD einlegen, starten, Festplatte löschen und neu formatieren

- OS Tiger installieren

(bis hierher ähnlich XP)



jetzt kommt der schöne Teil:

- Keine Treiber suchen und installieren - System hat alles (für meinen schon etwas älteren Mac) an Bord

- Start des Migrationsassistenen, der fragt, ob es Daten usw. auf einem anderen Mac (auch mit einem anderen Betriebssystem, bei mir aus 10.3 und 9.2) gibt, die ich gern übernehmen möchte

- ich wähle meine Sicherung aus und lege fest, was isch haben will: Daten, Mails, Einstellungen, Paßwörter, Zugriffsrechte, alle installierte Software (auch von Fremdanbietern wie MS Office, Bankingsoftware, Photoshop...) usw. usw. einschließlich des "alten" 9.2 für die Classic-Umgebung.

- Das wird alles auf das neue System portiert



Ein kompletter Systemumzug in zwei Stunden und ich habe eine Arbeitsumgebung, die der alten aufs Haar gleicht, bis hin zur Anordnung der Icons auf dem Desktop und der Programme im Dock. Wenn der Bildschirmhintergrund nicht anders wäre, würde man nicht vermuten, daß sich was geändert hat.

Und die Software läuft, alle Daten und Einstellungen sind da...



Zu Weihnachten habe ich meinem Vater einen neuen Rechner hingestellt, leider wollte er ein XP-System. Vorher hatte er ein WIN Me-System, das über Jahre mit immer neuer Software gefüttert wurde.

Nachdem das XP drauf war, habe ich eine wahre Installationsorgie veranstaltet und dann noch tagelang damit zugebracht, die Daten aus den Anwendungen (Sparkassenbanking, WISO-Programme, T-Online besonders fies) wieder dorthin zu basteln, wo sie hingehören.

Das mache ich nie wieder!!!!



Dagegen ist eine Tiger-Installation etwas, womit man seine Nerven beruhigen kann....
Viele Grüße Copilot


G 6 im Gruppenfoto 2008
Womit ich meine Zeit sonst so verbringe
Urlaub für Brandenburger Staatsdiener

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: