title image


Smiley Re: Frage zu Klimaanlage/Climatic/...
>> Allmählich neigen die Hysteriker des "Klimawandels" dazu, gar alles zu verteufeln oder uns arm zu reden, was zu einer einigermaßen erträglichen Lebensführung beiträgt.



Das Ganze hat ja ein durchschaubares System. Erst schlechtreden und verteufeln, natürlich von inkompetenten Nichtskönnern, wie es die große Überzahl der Umweltstrullis und Bambuslatschen-Träger ja nunmal sind. Dann das so schlecht geredete mit Steuern und Abgaben bepflastern, was den Finanzminister freut. Dann das Fahren damit verbieten, was nichts weiter als eine weitere Einschränkung der kaum noch vorhandenen Freiheitsrechte darstellt.



Man sehe sich nur mal das Beispiel Feinstaub-Idioten an. Da stellen sich solche grünlackierten Hackenscheißer doch tatsächlich hin, aus rein politischen Gründen, und behaupten, daß man am PKW etwas tun müßte wegen Feinstaub. Dabei liegt der Feinstaub-Anteil aus Diesel-PKW bei unter einem Prozent, hingegen der der Industrie und der LKW zusammen bei über 80%, aber da geht man ja nicht dran, da würden die Großkopferten ja den kleinen Wichteln in Berlin was vor den Koffer scheißen.



Benzin-PKW waren/sind von Fahrverboten bedroht, Begründung Feinstaub. Was ist die physikalische und auch von den größten grünen Bregenquetschern nicht wegdiskutierbare Tatache? Benziner produzieren 0,0 Feinstaub, können sie physikalisch garnicht. Aber der Bürger wird gegängelt weil er es nicht weiß.



Manstelle sich mal vor, da haben die grünen Kasper der EU (Idioten Europas vereinigt euch) mit ihren dümmlichen Feinstaubgrenzen erreicht, daß in Essen ein ganzer Stadtteil von der Autobahn abgeschnitten ist, weil da so ein Furz-Sammelhäuschen daneben steht. Was passiert jetzt? Die ohne Pause einer am anderen fahrenden LKW fahren nun noch ein Stück weiter durch die Stadt, sie müssenja die Autobahn erreichen, an den anderen Grünkasperbuden der Stadt steigen die Werte und die Kinder kommen nicht mehr lebendig über die Straßen.



Jeder schei*ende grüne Halbintelligenzler und jeder furzende Kuhherde verursachen mit diesem o blumig beschriebenen Tun mehr Umweltgase und -Gifte als eine ganze Autobahn voller mit Vollgas fahrender PKW. Wenn also der Sprit mal alle ist müssen wir auf fein zerstäubten (ich sage lieber nicht vergasten, weil das Wort bei gehässigen Konterparten als belastet aufgefaßt werden könnte) Grünen weiterheizen und weiterfahren, leider ist das eine höhere Umweltbelastung als Sprit zu verheizen, man denke an die ganzen Hirnblähungen in den Köpfen.



Und hier ist noch nicht bedacht was passieren würde, wenn in Deutschland alle Autos nur noch Wasserdampf ausstießen, aber überall um uns rum die Bevölkerung nicht die gleiche geistige Umnachtung zeigen würde... Ich sage nur, wenn alle Chinesen normale, nicht deutsch-grün-verbläute Kat-Wat-Trullalla-Autos hätten, und gleichzeitig den Zündschlüssel umdrehen würden, wäre alles Leben auf der Welt augenblicklich erledigt.



Da würde ich doch, wäre ich so ein grünversponnener Halbhirndenker, mal nach China fahren und mich vor die Panzer stellen um über die chinesische Aufrüstung mit Autos zu heulen ;-)


Jogis Ruhr-Portal
Technik & Media - Life & Style



Wer nicht merkt, daß er von Idioten umgeben ist, merkt es aus einem gutem Grunde nicht [C.Götz]


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: