title image


Smiley Frage an die Männer - Haarausfall
Hallo Leute.



Frage an alle die mit erblich bedingtem Haarausfall zu tun haben:



wie schnell ging das bei euch ?



Situation bei mir: bis letzten November hatte ich noch komplett volles Haar. Irgendwann im Dezember ist mir dann erstmals aufgefallen, dass etwas "nicht stimmt" Januar dann innerhalb von 4 Wochen 1cm am vorderen Haaransatz verloren (sichtbar durch Restbräune vom Sommer) -> Hautarzt



Diagnosen androgen. Alopezie, atop. Kopfekzem.



Diese Diagnosen wurden nur durch Betrachtung gestellt aber seis drum. Habe eine Lotion zum Auftragen erhalten für das Ekzem. Folgetermin 1 Monat später: das Ekzem war anscheinend besser, und es wurde keine weitere Therapie empfohlen (für den Moment).



In der Zwischenzeit habe ich aber auch deutlich sichtbar (!) am Hinterkopf verloren und subjektiv ist das komplette Haupthaar ausgedünnt.



Ich hab jetzt eben mal etwas bei google geschaut (deswegen bitte keine "google-Wissen"-Antworten sondern EURE Erfahrungen) und so wie ich das sehe ist das eigentlich für den erblichen Haarausfall gar nicht so typisch dass er innerhalb von 2-3 Monaten so rasant fortschreitet wenn vorher gar nichts war (bin kurz vor 26 Jahre alt).



Wäre euch sehr dankbar für Erfahrungswerte



Mimue

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: