title image


Smiley Re: Guter Pulswert
wenn es nach mir ginge, gehörten diese Faustformeln zur Bestimmung des Maximalpulses abgeschafft. Geh lieber zum Arzt und lass dich dort durchchecken (z.B. Belastungs-EKG) und danach machst du entweder eine Leistungsdiagnostik oder einen Ausbelastungstest, bei dem du versuchst an deine HFmax heranzukommen. Zeitgleich misst du jeden Morgen deinen Ruhepuls und bildest nach 7 Tagen einen Mittelwert, der dann als dein durchschnittlicher Ruhepuls angesetzt wird.

Nun nehmen wir zur Bestimmung deiner Trainingszielzonen die Karvonen-Formel, die nicht nur deine HFmax, sondern auch deinen Ruhepuls berücksichtigt.

ZZ=Rhf + ((Mhf - Rhf) * %)



REKOM 55 - 70%

GA1 / KA1 65 - 80%

GA1/ 2 70 - 85%

GA2 / EB / KA2 80 - 90%

WSA / SB 90% - ...



Beispiel: HFmax 196, Ruhepuls 60, Zielzone Grundlagenausdauer 1

ZZ = 60 + ((196-60) * 0,65) = 148

ZZ = 60 + ((196-60) * 0,8) = 169



Deine Pulsgrenzen würden also zw. 148 und 169 liegen.



Du könntest aber auch einfach auf deinen Körper hören. Oder dich einer Lauftreffgruppe anschließen. Solange man beim Laufen in einer Gruppe noch reden kann, ist man garantiert nicht zu schnell. Und interessanter als immer alleine zu sporteln ist es auch.



Als Buchempfehlung kann ich dir HOTTENROTT/ZÜLCH: Ausdauerprogramme. rororo Sport. ans Herz legen.



Viel Spaß und Erfolg beim Wiedereinstieg !

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: