title image


Smiley Re: 5-Ohm-Lautsprecher
Hallo!



Wenn die Schwingspule des Lautsprechers noch ok. ist und du eine Möglichkeit hast, diese auszumessen, kannst du diesen Widerstand mit einem 6Ohm- bzw. 4Ohm-Lautsprecher vergleichen. Je nachdem, ob der gemessene Widerstand einem 4Ohm- oder einem 6Ohm-Lautsprecher näher kommt, kannst du dir einen Lautsprecher mit der passenden Ohmzahl besorgen. Wenn du das Ganze weniger aufwendig haben willst: Nimm einen 6Ohm-Lautsprecher, mit dem kannst du überhaupt nichts falsch machen. Bei einem 4Ohm-Lautsprecher könntest du die Endstufe überlasten. Man weiß ja nicht, wie überlastungsfest die Endstufe bei einem Gerät von 1968 ist. Generell: einen Lautsprecher mit höherem Widerstand anzuschließen ist kein Problem, du verlierst nur Leistung. Bei einem Lautsprecher mit zu geringem Widerstand kann die Endstufe überlastet werden, da höhere Ströme fließen.



Gerd

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: