title image


Smiley Re: Rastern von Grauflächen
- mal wieder ein Beitrag zur Begriffsverwirrung :-) (Jaja, verdammt verwirrter Begriff)



Wenn die Firma mit 34er Raster (34 Linien je cm) druckt, dann ist das ziemlich grob. Erwarte also keine Wunder, was das Darstellen von Details betrifft.



Für dieses Raster würde eine Auflösung des Bildes oder der Grafik im endgültigen Format von 150dpi bis 200dpi ausreichen. Mit dem Standardwert von 300dpi (ausreichend für ca 150lpi) liegst Du aber auch nicht verkehrt (größere Datei, aber auch für feineres Raster verwendbar).



Rastern kann aber auch bedeuten, daß z.B. eine Vektorgrafik gerastert wird, weil es ein nachfolgender Prozeß verlangt (z.B. durch die Umwandlung von cdr- oder eps-Vektorelementen in TIFF für das Bearbeiten in einem Pixelprogramm). Sonst ist das Rastern von Grafiken und Bildern vor der Ausgabe Spezialfällen vorbehalten.



Im Normalfall werden die Daten bei der Ausgabe je nach Verfahren des Ausgabegerätes und Anforderung gerastert.



dm











geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: