title image


Smiley Re: The Da Vinci Code - Wahrheit oder Fiktion
Hi,



das wird Deine Frage wohl nicht beantworten, aber zum Thema "Verbannung der starken weiblichen Rolle durch die Kirche" habe ich da eine Literaturempfehlung für Dich.



DAS GEHEIME WISSEN DER FRAUEN - Ein Lexikon von Barbara G. Walker,

ich habe es damals, in der gebundenen Fassung bei Zweitausendeins gekauft, habe aber neulich gesehen, daß es mittlerweile auch als Taschenbuch bei dtv zu erhalten ist;

ISBN: 3-86150-006-X (so steht es in der Ausgabe von Zweitausendundeins)



Die Autorin, so scheint es mir, wenn ich in dem Buch lese, macht auf mich den Eindruck einer Radikalfeministin, was aber ihre Arbeit und das Buch nicht abwertet, ganz im Gegenteil, ich halte es nicht nur für ein Nachschlagewerk, sondern für ein lesenswertes Buch.



Ich will Dir den Text zitieren, der da auf der Rückseite der gebundenen Ausgabe zu finden ist, vielleicht weckt das Dein Interesse:



"Was hat der rote Teppich für Staatsoberhäupter mit Menstruation zu tun? Wann war die Vorstellung homosexueller Gottheiten geläufig? Hat es wirklich mal eine Päpstin gegeben? Warum brachte Hippokrates Kahlköpfigkeit und Potenz in Zusammenhang? Warum gibt es in fast allen Sprachen das Wort "Mama"? Was hat unser "Himmel" mit dem Himalaya zu tun? Warum küssen sich die Menschen? Seit wann ist "Hündin" ein Schimpfwort? Wo wurde der "Coitus reservatus" erfunden?"



Barbara Walkers Enzyklopädie der Mythen und Geheimnisse enthüllt in einer brisanten Zusammenstellung unterdrücktes, vertuschtes, vergessenes Wissen und uralte Überlieferungen, die im Interesse der Herrschaftsstrukturen umgedeutet und verfälscht worden sind.Das Lexikon deckt die ursprungliche, oft schamanische weiblische Weisheit hinter Begriffen, Märchen, Gebräuchen und vielen modernen Konventionen auf und erschließt uns anhand eines scheinbar unerschöpflichen Stroms von mythologischem Wissen die in archaische Bereiche weisenden Wurzeln unserer Kultur. Über 25 Jahre hat Barbara Walker an diesem Nachschlagewerk der unterdrückten Fakten aus Mythologie, Anthropologie, Religion, Sexualität und zur vertuschten und vernachlässigten Geschichte der Frauen gearbeitet. Ein Nachschlagewerk des Frauenwissens: über Sonne, Mond und Erde, von Meer und Zeit, über verdrängte Informationen zu Sex, Prostitution, Liebe, Vergewaltigung, Liebeskunst, Krieg, Geburt, Tod, orgiastische Feste und vieles mehr."



Das Fettgedruckte zu Anfang ist auch auf der Rückseite des Buches fett gedruckt.



Gruß

Ruebe






 Wozu eigentlich eine Rentenreform? Wir haben doch eine Gesundheitsreform!



geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: