title image


Smiley Küchenchaos Arbeitsplatte
Hallo alle zusammen!



Ich sitze zur Zeit ohne Spüle in der Küche da. Der alte Spülschrank musste weg und nun ist nicht genug Platz für einen Billigspülschrank, da an der Wand ein Gasofen und eine Spülmaschiene stehen.

Die Idee ist also eine Arbeitsplatte, die etwa 5 cm rechts vom Gasherd und ca. 1 cm darüber beginnt, zu montieren. Diese soll über der Spülmaschine sitzen, von dieser aber ca. 1 cm Abstand halten, da ich Vibrationen durch das Schleudern verhindern will. Rechts soll ein Spülbecken eingelassen werden. Die Arbeitsplatte selbst wäre 150 cm lang und 65 cm tief. Ein fertiger Abfluss, der nur noch an der Spüle befestigt werden muss sowie eine Mischbatterie sind bereits vorhanden. Auch das Bohren des Lochs für die Mischbatterie ist kein Problem, da das Werkzeug ja im Baumarkt ausgeliehen werden kann.



Soweit die Idee... Das Problem ist aber die Befestigung dieser Arbeitsplatte. Vier Tischbeine mit der entsprechenden Höhe habe ich bereits gesehen, aber bei dieser Möglichkeit müsste die Platte noch mit Winkeln an der Wand befestigt werden. Die Frage, welche denn dafür sinnvoll wären konnte mir leider nciht beantwortet werden. Hinzu kommt das Problem, dass die Wand gekachelt ist. Es sind 4 Reihen, alte, gelbe Kacheln, die fast direkt aneinander gesetzt scheinen. Die Fugenbreite liegt zwischen 2 und 3 mm, allerdings nur an der Oberfläche, darunter ist teilweise weniger als 1 mm Platz.



Möglichkeit Nr. 2 wäre die Platte mit einer Dachleiste an der Wand zu befestigen und mit ein oder zwei Tischbeinen vorne zu stabilisieren. Allerdings stände dann die Waschmaschine weiter in den Raum hinein und ich weiß immernoch nicht, wie oft man die Dachleiste an der Wand befestigen muss, also wieviele der "Fugen" man durchbohren muss. Mal ganz abgesehen davon, dass ich das noch nie gemacht habe. Ich habe auch nur die senkrechten Fugen zur Verfügung, da auf der benötigten Höhe für die Arbeitsplatte die unterste Kachelreihe befindet. Die Kacheln sind auf einem Vorsprung angebracht, der 2 cm in den Raum hervorsteht, durchgängig. Oben schließen die Kacheln mit der Wand ab.



Der Vermieter hat mir die Wohnung unrenoviert übergeben und so kann ich sie auch wieder übergeben. Er meint aber, dass ich in den Fugen bohren soll und die Kacheln an der Wand bleiben müssen.



Ich blicke schlichtweg nicht mehr durch... Im Baumarkt sagt der eine dies, der andere das. Aber richtig helfen konnte mir keiner. Am liebsten würd ich mir einen Handwerker vorbeikommen lassen, der mir sagt was möglich und sinnvoll ist, was genau ich kaufen muss und wie es befestigt wird. Aber das kostet wahrscheinlich viel Geld.



Wenn mir irgendwer überhaupt schon mal etwas weiterhelfen könnte wäre das echt genial. Ich hab Fotos von der Küche, Maße genommen, eine Skizze gezeichnet... alles was man so brauchen könnte...

Nur Hilfe find ich keine...



Ich hoffe irgendwer hat nen Tipp für mich oder hat etwas ähnliches schon mal gemacht...



Danke erst mal,

Moritz



PS: Anschaulich ists noch mal mit Photos unter

http://www.web-mr.de/kueche/index.htm

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: