title image


Smiley Win XP startet durch.
Hi,



eine ähnliche Frage habe ich vor einigen Wochen schon mal gestellt, aber doch nicht ganz dieselbe.



Ich habe zwei Rechner. Beide sind mit Software mittlerweile fast identisch bestückt und von der MHz-Leistung, RAM-Bestückung ähnlich. Nur die FP unterscheiden sich, da der eine Rechner ein Notebook ist, der andere ein Desktop.



Nun zu meiner Frage. Die beiden 1 GHz Rechner (bzw. 1.1 GHz) benötigen deutlich unterschiedliche Startzeiten (gemessen mit Bootvis und vorher optimiert mit Bootvis).



Der Desktop: 18 sec. (!)

Das Notebook: 39 sec.



Früher lag das Notebook mal bei 27 sec, stieg aber in den letzten Monaten enorm nach oben.



Woran liegt das? Auf dem Notebook läuft WIN XP Homeedition - das SP1 wurde im der letzten 14 Monate nach und nach aufgespielt, der Desktop hatte Win XP Homeedition mit SP1 und wurde um 30 MB Update-Dateien erweitert. Kann es sein, dass Win XP SP1 schneller ist? Würde es was bringen, wenn ich Win XP SP1 auf dem Notebook installiere? Geht das überhaupt?



Es müsste doch legal sein, wenn ich das WinXP SP1 auf das Notebook spiele und die Registriernummer des Win XP vom Notebook verwende und nicht die des Desktops oder nimmt die das Win XP SP1 nicht an?



WÜrde ich überhaupt einen Geschwindigkeitszuwachs erwarten können?

Mein Vater hat ein Notebook mit 512-MB-DDR Ram und 2,4 GHz und da misst Bootvis schlappe 27 sec - also auch nochmal deutlich langsamer als mein "alter" Desktop mit 1 GHz.



Danke

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: