title image


Smiley PC-Kriegsspiele, Kinder und überforderte Eltern
Hallo,



der Sohn (14J.) einer Bekannten von mir hat eine PS2 und seit kurzem einen PC. Zuerst hat er schön mit Rome - Total War und Morrorwind angefangen, aber die Spiele waren wohl noch etwas zu komplex, und jetzt spielt er nur noch Ego-Shooter Kriegstitel (In realen Kriegszenarien angesiedelte brutale Schießspiele).



Der Mutter ist das gar nicht recht. Der Sohn ist vom Krieg total begeistert und möchte nun auch Soldat werden.



Die Kids tauschen und brennen die Spiele untereinander, da sind bestimmt einige Titel ab 18 dabei, wie jetzt auch Brother in Arms.



Ich, als alter Gamer, versuche die Mutter zu beruhigen, aber so langsam kommt es mir auch hart vor.

Der Junge geht mit seiner Clique in Naturgebiete wo sie mit irgendwelchen Luftdruckgewehren aufeinander schießen. Diese "Spielzeug"waffen sind realen Waffen nachempfunden. Ich meine damit keine Handfeuerwaffen sondern Maschinengewehre zum auf den Boden aufsetzen und solcherlei.



Die Mutter ist alleinerziehend, kennt sich am Computer gar nicht aus, kann das nicht einordnen, und von den real simulierten Schlachten weis sie so direkt wohl nichts.



Wie kann man den Jungen am besten für die Thematik sensibilisieren?



Und wie kann man der Mutter helfen bzw. was kann man ihr empfehlen?



Der Bursche wird auch immer schlechter in der Schule (großes Problem).



Natürlich hat die Mutter schon mit ihrem Sohn darüber gesprochen...



Ach ja, trotz Scheidung in der Familie ist sie recht harmonisch und als soziales Umfeld positiv zu bewerten.



Ich würde ihm Faces of Death zeigen, den PC streng reglementieren und bei guten Noten mit Belohnungen a la "ich schenk dir ein PC-Game" ködern (wenn er mal wieder "gut" ist, dann braucht man nicht mehr soviel ködern). Aber was ist wenn er Faces of Death cool findet und keine PC-Spiele braucht, weil er die gebrannt von freunden bekommt?



Dies ist ein recht brisantes Thema, und ich denke vielen Eltern geht es so...



Für Tipps und Anregungen Eurerseits wäre ich sehr dankbar.



Grüße

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: