title image


Smiley Kein DMA / UDMA-2 ohne Fehler unter Windows 98
Ich verkaufe meinen Rechner ...oder besser noch ich verschenke den Schrott!!!Meine Hardware:Motherboard: Aopen AX59pro Chipsatz: VIA VMP3Award-BIOS 4.60 PGMA / Aopen R. 2.20 vom 24.02.99Prozessor: AMD K6-2 380 MHzFestplatte: IBM DTTA 371010 (UDMA2)CD-Rom-Laufwerk: NEC 3000A (UDMA2)CD-ROM Brenner: Mitsumi 4801 TE (PIO3)Grafikkarte: Creative Graphics Blaster Riva TNTSoundkarte: Soundblaster Live ValueMein Problem A:Nach dem Aktivieren des DMA - Modus für das CD-ROM-Laufwerk und die Festplatte treten die folgenden Fehler auf:1. a) Die Systeminformation der Norton Utilities Version 4,b) der PlayCenter von Creative undc) die CD-Wiedergabe von Windows 98hängen sich bereits beim Aufrufen des Programms auf. Alle anderen Programme sind dadurch auch blockiert. Abhilfe schafft nur das Ausschalten des Computers.2. Beim Abspielen von WAV-Dateien ist ein lautes Knacken ( im Sekundentakt) zu hören.Wenn ich den DMA – Modus für das CD-ROM-Laufwerk deaktiviere, treten die beschriebenen Fehler unter 1. nicht mehr auf. Das Knacken beim Abspielen von WAV-Dateien ist weiterhin zuhören.Erst nach dem Abschalten des DMA-Modus für die Festplatte sind alle Fehler behoben.Mein Problem B:Die folgenden Fehler treten auf, wenn der Treiber vom Chipsatz-Hersteller installiert sind:(VIA Bus Master PCI IDE Driver Ultra DMA - Version: 2.1.33)1. Die Brennsoftware WinOnCD 3.6 kann im NEC 3000A keine AudioCD´s erkennen.2. Die Leistung des Computers ist schlechter geworden, z.B. beim Kopieren:Kopieren der Windows98-CD auf die Festplatte / Von Partition 1 auf Partition 2Treiber vom ChipsatzherstellerUDMA2 aktiviert: 7:39 Min. / 6:15 Min.deaktiviert: 6:35 Min. / 5:57 Min.Ohne Treiber vom Chipsatzhersteller:DMA aktiviert: 4:09 Min. / 5:23 Min.DMA deaktiviert: 6:09 Min. / 5:51 Min.Im Gerätemanager ist kein Konflikt vorhanden.Im BIOS „Integrated Peripherals“ sind PIO und UDMA auf „AUTO“ gestellt.Die Festplatte und das CD-ROM-Laufwerk werden im BIOS auch mit UDMA-2 erkannt.Die IDE - Kabel haben eine Länge von ca. 40 cm.Auf dem Motherboard wurden alle möglichen Anschlußmöglichkeiten für die Laufwerke ohne Erfolg ausprobiert.Eine Windows-Neuinstallation ist leider auch kein Ausweg.DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE! DANKE!

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: