title image


Smiley Re: Also das mit der Startseite
Hallo.



> Dir als Profi brauche ich dazu nichts erzählen, laß mich

> mal für 2 Minuten

> an Deinem PC, dann kannst Du sehen wie schnell ich alles

> relevante was Du im

> Internet die letzte Zeit gemacht hast weiß. ( und nicht

> nur im Internet )



Ja, allerdings. Aber niemand spricht davon, daß ich anderen Zugang zu meinen Daten gestatte - daß sich jemand (zumal bei physischem Zugang zum Computer!) diesen Zugang natürlich besorgen kann, ist eine andere Geschichte; und dabei würde mir meine Internet-Nutzung weniger Sorgen machen als all meine persönlichen Daten, die ich *bewußt* und *gezielt* abgespeichert habe.



> Datenschutz nehmen leider heutzutage viele nicht wichtig.

> Selbiger wird ja auch täglich weniger, was die wenigsten aufregt.



Beides ja; beides leider.



> Ein Browser hat in meinen Augen ( und das sollte jeder so

> halten ) nichts zu speichern.



Braucht er ja auch nicht - Dein ISP speichert ja schon alles …



> Ich verstehe nicht, warum jede neue Softwareversion (egal

> welchen Programms) versucht,

> immer mehr vom Nutzer auszuspionieren und zu hinterlegen?



Ich verstehe nicht, weshalb Du den Nutzen für den Nutzer nicht erkennst: Daten zu speichern ist definitiv sinnvoll. Nur: leider erfordert das - wie die Nutzung eines Computers überhaupt - einen extrem fachkundigen Benutzer, der weiß, was er gespeichert haben will und wie er sich vor Angriffen schützt. Da liegt das Problem. ;)



> Als Begründung wird dann gesagt, daß man z.B. Browsersitzungen

> wiederherstellen

> kann. ( wobei sich mir restlos entzieht, daß dies wichtig sein soll )



Beim crash mag das sinnvoll sein. Davon abgesehen nutze ich nur wenige Session-Eigenschaften: Ich habe bei jedem Systemstart auf jedem Desktop je eine Konsole geöffnet, natürlich sind dabei die letzten hunderte Befehle gespeichert. (Wenn ich einzelne Befehle eliminieren will, dann lösche ich sie einfach von Hand in der Konfigurationsdatei.)



> Auf staatlicher Seite heißt so ein Vorgehen, daß dient

> zum Schutz der Bürger.

>

> Wenn dieses Verhalten so weiter geht, hat mal bald kein

> Eigenleben mehr,

> da alles und jedes bekannt, jeder Furz aufgezeichnet wird.



Ja, wir sind auf dem schlechtesten Wege - dorthin.



> Das bedeutet für mich, daß niemand was zu speichern hat,

> wenn ich es nicht will.

> Da man aber vieles leider nicht beeinflussen kann, tue ich

> es wenigstens dort,

> wo ich es kann.



Dann verwende statt eines altertümlichen Netscape oder dergleichen[1] z. B. einen Torpark als Browser. Da wird dann nix mehr gespeichert.



Liebe Grüße,



Jane



[1] Bedenke, daß sich "gelöschte" Dateien oder Daten mit Leichtigkeit wiederherstellen lassen - es sei denn, sie wurden wirklich physikalisch gelöscht; um es Angreifern schwerer zu machen, nutze ich dafür u. a. shred.

Gegen die Editierfunktion.


geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: