title image


Smiley wie sicher ist ein 0-8-15-Router??


Viele Leute sagen wenn man einen Router hat(ohne Wissen welches Gerät und welche Konfiguration) man bräuchte keine PFW.



Gut, ok.







Der Blaster-Wurm ist an mir ohne große Aktion einfach vorüber gegangen und ich habe es auf den Router zurückgeführt......freut mich.





Gut, gut. Wenn ich mich nicht täusche klopft der Wurm an den Port *grübel* 135 an....richtig?? (nicht mit Steinen werfen *duck*)





Gut....der Port wurde weder von mir weitergeleitet ins Lan noch geblockt....also sollte der Router diese Pakete doch einfach verwerfen....richtig?? (*wieder duck*)





Jetzt hab ich gerade aber gelesen, wenn man den Win-Nachrichtendienst im Lan nutzen will soll man den Port 135 zum Internet dicht machen und schon bekommt man keine Spam-Meldungen mehr....richtig?



Schon wieder derselbe Port...ok.





Blaster ging an mir vorbei, die tollen Nachrichten hatte ich aber stellenweise. Deswegen deaktivierte ich den Dienst einfach.



Wieso?





Wieso erreichten mich diese Nachrichten obwohl der Port nicht auf eine interne IP geleitet wurde?

War es einfach Glück mit Blaster?

Den Port habe ich jetzt mit dem Paket-Filterung meiner Router-Firewall dicht gestopft.



Für mich als unwissenden erscheint das unlogisch. Wo ist mein Denkfehler?









Gebt mir Links zum Thema IT-Security. Am besten von Dummies für Dummies.

KsSysteme.de ist nett, aber erklärt recht wenig was ich da eigentlich abschalte.







Danke
Weird by nature ------ Linux by choice

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: