title image


Smiley Energiebilanz - kommt es nur darauf an-???
Hi,



möchte eine Diskussion anregen. Und zwar zum Abnehmen braucht man eine negative Energiebilanz usw kennt ja mittlerweile jeder hier.



Mir scheint aber daß die Vorgänge im Körper doch komplizierter sind als nur daß man es nur nach der Energiebilanz ausrichten kann. Ich konfrontiere euch mal damit daß es nicht nur auf die Menge ankommt, sondern darauf wann man was zu sich nimmt. Die Erkenntnisse unten habe ich gelesen, also lest es euch mal durch:



Beispiele: Esse ich frühs eine Banane, stimuliert das den Körper Fettzellen anzulegen. Esse ich sie abend ist der Effekt genau andersherum. Dasselbe mit dem Frühstück: Viel Kohlenhydrate frühs sollen gar nicht gut sein weil es den Körper dazu anregt verstärkt Fettzellen zu bilden. Stattdessen wäre frühs viel EIWEIß angesagt. Weiterhin wirken Kartoffeln mittages perfekt um Fettzellen an den Kragen zu gehen während abend das Gegenteil der Fall ist. Bei Reis ist das ganze umgekehrt.



Daraus ergibt sich, daß nicht nur das wieviel sondern vor allem da WANN entscheidend ist.



Was haltet Ihr davon?
----- J5 auf dem Spotlight Gruppenfoto :-) -----

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: