title image


Smiley nein, Druckinhaltsprodukt ist das Stichwort!
Schau mal da rein:

http://209.85.129.104/search?q=cache:Ujs2_EB42N4J:www.tuev-sued.at/pdf/dguew-v_kurzfassung.pdf+Druckinhaltsprodukt+gr%C3%B6%C3%9Fer+als+200&hl=de&gl=de&ct=clnk&cd=1&lr=lang_de

oder

http://www.siss.tu-muenchen.de/Verschiedenes/Pruefungen/Info/Druckbehaelter.htm



Da wird es genau erklärt. Ausschalggebend ist das Gefährdungspotential durch den Druckbehälter also die Energie die frei werden kann. (na ja platzen tun die Dinger eigentlich nie, und ein Rostloch läßt es pfeifen aber nicht krachen und Wände verschieben...)

Also kurz gesagt je größer der Kessel und je höher der Druck um so gefährlicher

maximaler Betriebsdruck höchstens 30 bar beträgt und bei denen das Produkt aus diesem Druck und dem Fassungsvermögen des Behälters

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: