title image


Smiley Debian sarge unstable: falsche Distribution?
Hallo,



ich habe mir gerade Debian installiert mit den Installations-DVDs von Debian Sarge 3.1 r3, also der wirklich neuesten Version von Anfang September. Was muß ich feststellen? Immer noch Open Office 1.1.3, Firefox 1.04 usw.! Was soll das? Ist das eine Verarschung?



Ich weiß, daß Debian extremst konservativ ist, aber wenigstens in der unstable-Version sollte doch mal halbwegs aktuelle Software dabei sein.



Wie komme ich an die aktuellen Pakete? Mein Problem ist, ich habe zwar eine Internet-Flatrate, aber nur 100kbit/s. Da kann ich also nur Updates herunterladen, kein komplettes X-window-system samt KDE.

Apropos, wie kann ich eigentlich verhindern, daß gleich bei der Installation Updates heruntergeladen werden, was zwei Stunden dauert? Ich würde das lieber erst nach erfolgreicher Installation machen, sonst geht bei fehlgeschlagener Installation und nötiger Neuinstallation das gleiche Spielchen von vorne los. Boot-Option?



Oder habe ich die falsche DVD bekommen? Bräuchte ich die Testing/unstable von Etch statt sarge? Wo gibt es die?



Sonst müßte ich auf Kubuntu oder ein anderes Debian-Derivat umsteigen. Mir gefällt halt bei Debian das Paketmanagement und die große Auswahl an Software. Ich gehe doch richtig in der Annahme, daß Kubuntu auch apt verwendet?



Viele Grüße



winter2

geschrieben von

Login

E-Mail:
  

Passwort:
  

Beitrag anfügen

Symbol:
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Überschrift: